Gebratene Pouletbrust mit Chili und Basilikum



Die Fotografie bildfüllend

nach dem Rezept "Gai Phat Prik Baikraprau" von Wanphen Heymann-Sukphan aus dem Buch "Die Poesie der thailändischen Küche"

Anzahl Personen: 4 Gesamte Kochzeit: 90 min

Zutaten:

  • 700 gr. Pouletbrust
  • 2 Schalotten
  • 2 Karotten
  • 150 gr. Keniabohnen
  • 2 - 4 rote Chilis
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Thai-Basilikum
  • 2 EL Erdnussöl
  • 1 dl Pouletfonds
  • 1 TL Fischsauce
  • 3 EL Tamarindsauce
  • 1 EL Zucker

Zubereitung:

  1. Die 150 gr. Keniabohnen rüsten, waschen und 20 min. dämpfen (am besten mit Siebeinsatz in Kochtopf)
  2. Die 700 gr. Pouletbrust in mundgerechte Stücke schneiden
  3. Die 2 Schalotten schälen und in feine Scheiben schneiden
  4. Die 2 Karotten schälen und der Länge nach in ca. 5 cm lange, nicht zu feine Streifen schneiden
  5. Die 3 Knoblauchzehen schälen und in feine Streifen schneiden
  6. 3 Knoblauchzehen fein hacken
  7. Die Blätter vom Basilikumbund abzupfen, waschen und trocken tupfen
  8. Die Keniabohnen absieben, kalt abschrecken und in mundgerechte Stücke schneiden
  9. In einem Wok 1 EL Erdnussöl auf 1/2 Temperatur erhitzen und die Hälfte der Basilikumblätter sorgfältig braten. Aus dem Oel nehmen und auf Haushaltpapier beiseite stellen
  10. 1 EL Erdnussöl in den Wok geben und die Bohnen, Karotten, Schalotten, Chilis und Knoblauchscheibchen im heissen Oel kurz anbraten
  11. Die Pouletstücke dazugeben und alles gut durchmischen
  12. 1 TL Fischsauce, 3 EL Tamarindsauce und 1 EL Zucker dazugeben, alles gut durchmischen und mit 1 dl Pouletfonds ablöschen
  13. Kurz vor dem Anrichten die rohen Basilikumblätter untermischen
  14. Die gebratene Pouletbrust auf den Tellern anrichten und mit den gebratenen Basilikumblättern garnieren