Huhneintopf mit Wurzelgemüse (Korea: Dakjjim)



Die Fotografie bildfüllend

nach dem Rezept "Spicy Braised Chicken With Root Vegetables" von Hooni Kim

Anzahl Personen: 4 Gesamte Kochzeit: 90 min

Zutaten:

  • 6 Hühnerschenkel oder 700 gr. Lammfilet
  • 3 EL Erdnussöl
  • 4 festkochende Frühkartoffeln
  • 4 Karotten
  • 1 Kohlrabi
  • 1 Zwiebel (weiss)
  • 6 Knoblauchzehen
  • 4 cm Ingwerwurzel
  • 1 Frühlingszwiebel oder 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 dl Sake
  • 2 dl Hühnerfonds
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 Jalapenos oder 3 TL rote Chilipaste (Gochujang)
  • 2 EL Soyasauce
  • 1 TL Zucker

Zubereitung:

  1. Die 4 Kartoffeln, 4 Karotten und 1 Kohlrabi schälen und in mundgerechte Stücke schneiden
  2. Die weisse Zwiebel schälen und in Schnitze schneiden
  3. Die 6 Knoblauchzehen und die 4 cm Ingwerwurzel schälen und fein hacken
  4. Die 3 Jalapenos waschen, halbieren, die Samen entfernen und in feine Ringe schneiden
  5. Die Frühlingszwiebel rüsten, halbieren und in feine Streifen schneiden oder die rote Zwiebel rüsten und in feine Ringe schneiden
  6. Die 6 Hühnerschenkel häuten, halbieren und das Fleisch vom Knochen lösen. In mundgerechte Stücke schneiden und salzen und pfeffern. Oder das Lammfilet in mundgerechte Stücke schneiden
  7. In einer hohen Bratpfanne mit Antihaftbeschichtung die 3 EL Erdnussöl bei hoher Hitze erhitzen und anschliessend bei mittlerer bis hoher Hitze die Fleischstücke ca. 5 min. goldgelb anbraten
  8. Die Fleischstücke mit dem Schaumlöffel aus dem Oel nehmen und beiseite stellen
  9. Die Kartoffeln, Karotten, die weisse Zwiebel, den Kohlrabi, den Knoblauch und den Ingwer in die Pfanne geben. Mit den 2 dl Sake begiessen, die Hitze auf hoch stellen und unter ständigem Rühren den Sake ca. 8 min. einkochen
  10. Die 2 dl Hühnerfonds, die Chilis, die 2 EL Soyasauce und 1 TL Zucker dazugeben, alles gut verrühren und anschliessend den Herd auf mittlere bis hohe Hitze einstellen. Ca. 10 min. einkochen
  11. Die Hühnchenstücke bzw. Lammfiletwürfel in die Pfanne geben und alles ca. 2 min. sanft köcheln lassen bis alles warm ist
  12. Mit der Frühlingszwiebel oder den roten Zweibelringen garnieren