Sautierte Jakobsmuscheln mit Misosauce





nach dem Rezept "Sautierte Jakobsmuscheln mit Misosauce" von Harumi Kurihara aus dem Buch "Harumis japanische Küche"

Anzahl Personen: 4 Gesamte Kochzeit: 30 min

Zutaten:

  • 12 Jakobsmuscheln (für eine Vorspeise) oder festkochender Fisch (z.B. Steinbuttfilets in mundgerechte Stücke geschnitten)
  • Salz und schwarzer Pfeffer
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 EL Mehl
  • 2 EL Erdnussöl
  • 2 EL Weisswein
  • 1 EL Miso
  • 2 EL Reiswein
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Zucker
  • 4 EL Wasser
  • 1 EL Halbrahm
  • 100 gr. Brunnenkresse (ersatzweise Gartenkresse)

Zubereitung:

  1. Die Brunnenkresseblätter abzupfen und auf den Serviertellern verteilen
  2. Die Stängel der Brunnenkresse sehr fein hacken und zum Garnieren beiseite stellen
  3. Die Knoblauchzehen schälen und pressen
  4. Die Jakobsmuscheln waschen, trocken tupfen und beidseitig mit Salz, gemahlenem Pfeffer und dem Knoblauch würzen
  5. In einer Bratpfanne das Oel erhitzen und die Jakobsmuscheln auf beiden Seiten anbraten. Je nach Geschmack nur kurz anbraten, sodass sie innen noch roh sind oder länger braten bis die gewümschte Garstufe erreicht ist
  6. Die Jakobsmuscheln aus der Pfanne nehmen und auf den Serviertellen auf dem Brunnenkresse verteilen
  7. Den Weisswein, Miso, Reiswein, die Sojasauce, den Zucker und das Wasser in die Pfanne geben, miteinander verrühren und zum Kochem bringen.
  8. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Halbrahm in die Misosauce unterrühren. Achtung: die Misosauce darf nicht zu heiss sein, sonst wird der Rahm flockig
  9. Die Misosauce über die Jakobsmuscheln träufeln und mit den gehackten Kressestängel garnieren