Semmelknödel



Die Fotografie bildfüllend

nach dem Rezept "Semmelknödel" von Adi Bittermann und Renate Wagner-Wittula aus dem Buch "Wiener Küche"

Anzahl Personen: 4 Gesamte Kochzeit: 40 min.

Zutaten:

  • 6 Milchbrötchen (ca. 400 gr.) gut getrocknet. Milchbrötchen: Weggli, Schwöbli, Pain au lait, Weggen
  • 2 dl Milch
  • 2 mittelgrosse Zwiebeln
  • 4 Eier
  • 2 Bund Petersilie (sollte für 50 - 100 gr. gehackte Petersilie reichen)
  • 30 gr. Butter

Zubereitung:

  1. Die 6 Milchbrötchen in feine Würfel schneiden und in einen grossen Topf geben
  2. 2 dl Milch dazugeben und alles leicht durchkneten
  3. Die 2 Zwiebeln rüsten, fein hacken und in 10 gr. Butter gut anschwitzen. Die restlichen 20 gr. Butter dazugeben und schmelzen lassen. Salzen und pfeffern und abkühlen lassen
  4. Die Blätter von den beiden Petersilien Bünde abzupfen, fein hacken und in den Topf geben
  5. Die 4 Eier zu den angeschwitzten Zwiebeln geben und gut einrühren. In den Topf geben und alles gut durchkneten
  6. Die Masse aufteilen und je nach Gusto Knödel oder ca. 10 cm lange "Würste" formen (Die "Knödelwürste" kann man beim Servieren in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden). Die Masse darf nicht zu nass sein. Einzeln in Mikrowellenfolie einpacken (Mit dem Einpacken bleiben die Knödel schöner in der Farbe und wenn die Mischung zu trocken oder zu nass ist, wird der Ködel durch die Folie gut zusammen gehalten)
  7. In einem grossen Kochtopf Wasser aufkochen, reichlich Salz dazugeben und die Knödel oder "Knödelwürste" 10 bis 15 min sieden lassen
  8. Die Knödel aus dem Wasser nehmen, die Folie entfernen, je nach Geschmack aufschneiden und mit etwas Sauce vom Hauptgericht oder etwas zerlassener Butter beträufeln. Die Knödel können in der Folie auch ohne weiteres 30 - 60 min. warm gestellt werden