nach dem Rezept "Zitronenreis" von Camellia Panjabi aus dem Buch "Indische Currys"
Anzahl Personen: 4Gesamte Kochzeit: 90 min
  • 1 1/2 Tassen Basmatireis
  • 2 EL gesottene Butter
  • 6 grüne Kardamonkapseln
  • 6 Nelken
  • 10 cm Zimtkassie (Cassia bark)
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Erdnussöl
  • 20 - 30 Cashewnüsse
  • 1/4 TL Gelbwurzpulver
  • 1 Jalapeno
  • 1/2 TL Senfkörner
  • 10 frische oder getrocknete Curryblätter
  • 1 Zitrone
  1. Die 1 1/2 Tassen Basmatireis im feinen Sieb 30 min im kalten Wasser einweichen. Anschliessend unter fliessend kaltem Wasser solange waschen bis dass das Wasser klar bleibt. Unter Schütteln gut abtropfen lassen
  2. In einer Bratpfanne die 2 EL gesottene Butter bei hoher Temperatur erhitzen
  3. Die 6 grünen Kardamonkapseln, die 6 Nelken und die 10 cm Zimtkassie in die Pfanne geben und kurz rösten. Auf halbe Hitze schalten
  4. Den Reis in die Pfanne geben und alles kurz verrühren. 2 Tassen kaltes Wasser und 1 TL Salz dazugeben, auf starke Hitze schalten und sobald der Pfanneninhalt kocht die Pfanne zudecken und auf 1/5 Hitze schalten. Nach 5 min auf die kleinste Hitze schalten und nach nochmals 5 min abschalten. Den Reis nochmals 10 min in der zugedeckten Pfanne lassen
  5. Den Backofen auf 100 Grad vorheizen
  6. Die Jalapeno waschen, rüsten, halbieren, entkernen und quer in möglichst feine Streifen schneiden
  7. Die Zitrone auspressen
  8. Nach den insgesamt 20 min alle Gewürze mit einer Gabel vorsichtig aus der Pfanne nehmen und den Reis mit der Gabel vorsichtig - die Reiskörner sind empfindlich - einmal umrühren
  9. Die Pfanne ungedeckt für 5 bis 10 min in den Backofen stellen
  10. In einer Wok die 2 EL Erdnussöl auf 2/3 Temperatur erhitzen. Die 20 - 30 Cashewnüsse darin rösten bis dass sie goldgelb sind. Mit einem Schaumlöffel aus der Pfanne nehmen und auf Haushaltpapier trocknen
  11. Den 1/2 TL Senfkörner in die Wok geben und rösten bis die Senfkörner zu hüpfen beginnen.
  12. Die Jalapenos dazugeben und unter Rühren anbraten
  13. Den Gelbwurz dazugeben und unter Rühren anbraten und mit dem Wokinhalt vermischen
  14. Den Zitronensaft und die Curryblätter in den Wok geben und alles nochmals gut untereinander mischen
  15. Die Hitze auf das Minimum reduzieren, die Hälfte der gerösteten Cashewnüsse dazugeben und den Basmatireis vorsichtig mit einer Gabel mit dem Wokinhalt vermischen
  16. Den Reis servieren und mit den restlichen Cashewnüssen garnieren
An error occurred
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Super! Sie haben sich erfolgreich registriert.
Super! Ihr Konto ist vollständig aktiviert und Sie haben jetzt Zugang zum gesamten Inhalt.