Anzahl Personen: 4Gesamte Kochzeit: 70 min
  • 1.4 kg mehligkochende, grosse Kartoffeln wie Bintje, Agria, Lady Felicia, Challenger, Jelly. Achtung: Die Kartoffeln kühl, bei 8 Grad oder mehr lagern. Nie im Kühlschrank lagern
  • 3 - 6 l Erdnussöl abhängig vom Typ der Friteuse
  • Salz
  1. Das Oel in der Fritteuse auf 150 Grad erhitzen
  2. Den Backofen auf 80 Grad erhitzen und ein Backblech mit Backpapier auslegen
  3. Die Kartoffeln schälen und waschen
  4. Je nach gewünschter Dicke der Kartoffelstäbchen die Kartoffeln in 3 - 6 mm dicke Scheiben schneiden und diese Scheiben in ungefähr quadratische Stäbchen schneiden
  5. Eine grosse Schüssel mit Wasser füllen und die rohen Kartoffelstäbchen hineingeben. Ca. 30 min im Wasser liegen lassen
  6. Das Wasser abgiessen und die Kartoffelstäbchen unter fliessendem Wasser gut waschen
  7. Die Kartoffeln auf einem Geschirrtuch ausbreiten und mit Haushaltpapier trockentupfen. Die Kartoffelstäbchen sollten möglichst trocken sein
  8. Erster Frittiergang: Nun die Kartoffeln portionenweise in die Fritteuse geben und je nach Dicke 3 - 5 min lang frittieren (Achtung: Da das Oel sich nach der Beigabe der Kartoffeln stark abkühlt, sollten die Portionen eher klein sein). Den Siebbehälter danach aus dem Oel nehmen, das Oel gut abschütteln und die Kartoffeln auf ein Haushaltpapier geben. Mit jeder Portion so verfahren. Jeweils warten, bis dass das Oel wieder auf 150 Grad erhitzt ist. Achtung: Die Dauer des ersten Frittiergangs ist wichtig! Solange frittieren, bis an den Enden einiger Frites dünklere Stellen sichtbar werden
  9. Zweiter Frittiergang: Das Oel auf 190 Grad erhitzen. Die Kartoffeln wieder portionenweise in das heisse Oel geben und solange frittieren (ca. 2 - 3 min) bis dass die Pommes frites schön goldgelb sind. Den Siebbehälter danach aus dem Oel nehmen, das Oel gut abschütteln und die Kartoffeln auf ein Haushaltpapier geben und etwas durchschütteln, damit möglichst viel Oel am Papier bleibt. Anschliessend die Pommes frites auf dem Backblech verteilen und salzen. Mit jeder Portion so verfahren
  10. Wenn alle Portionen fertig sind, servieren. Die Pommes frites bleiben im Backofen sicher 1 Stunde frisch und knackig
Die Pommes frites können nach dem ersten Frittiergang tiefgekühlt werden. Das ist praktisch, wenn man eine grössere Tischrunde bewirten muss. Dann kann man Tage vorher schon einen Teil der Arbeit erledigen. Es gibt Leute die finden, dass die Pommes frites dann noch besser schmecken
An error occurred
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Super! Sie haben sich erfolgreich registriert.
Super! Ihr Konto ist vollständig aktiviert und Sie haben jetzt Zugang zum gesamten Inhalt.