Anzahl Personen: 4Gesamte Kochzeit: 75 min
  • Fritteuse mit 4 - 5 l Erdnussöl
  • 1 - 2 Limetten
  • Tempurateig:
    • 160 g Weizenmehl
    • 30 g Maisstärke
    • 15 g Backpulver
    • 1 TL Salz
    • 3.2 dl kaltes Wasser (vorzgweise kohlesäurehaltiges Mineralwasser) oder helles Bier
    • 10 Eiswürfel
  • Frittiergut:
    • 200 g Gemüse z.B. Shiitake-Pilze, Okra-Schoten, Zwiebeln, Zucchiniblüten, Zucchini, Blumenkohl oder Aubergine (Thai-Aubergine)
    • 200 g Fisch z. B. Eglifilets, frische Sardellen (pro Person nur etwa 2 -3; sind sehr kräftig im Geschmack), Kabeljaufilets, Sardinenfilets
    • 200 g Meeresfrüchte z.B. Garnelen, Tintenfischringe
    • 200 g Hühnchenfleisch (von der Brust oder vom Schenkel) und Knoblauch, Ingwer und Sojasauce nach Geschmack
  1. Die Fritteuse mit Erdnussöl füllen und das Oel auf 190 Grad erhitzen
  2. Ein Backblech mit Haushaltpapier auslegen, in den Backofen geben und den Ofen auf 80 Grad aufheizen
  3. Gemüse, Fische, Meeresfrüchte und Hühnchenfleisch waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel in grobe Ringe schneiden. Gut trocken tupfen
  4. Die Gemüsestücke je nach Typ (z.B. Blumenkohl) evt. noch kurz im Dampfkorb dämpfen
  5. Die Garnelenstücke mit einem Messer etwas anritzen
  6. Die Hühnchenstücke evt. mit Sojasauce, gepresstem Knoblauch und gehacktem Ingwer 1 Std marinieren
  7. Das Frittiergut kühl lagern
  8. 3.2 dl (maximal!) kaltes Wasser zusammen mit 10 Eiswürfeln in einen Behälter geben
  9. In eine Schüssel 160 gr. Weizenmehl, 30 gr. Maisstärke und 10 gr. Backpulver absieben und 2 TL Salz dazugeben
  10. Die Eiswürfel aus dem Wasser nehmen und das Wasser zur Mehlmischung geben. Die Mischung mit einer Gabel kurz umrühren. Die Mischung muss nicht homogen werden. Der Teig darf etwas verklumpt sein
  11. Den Frittierkorb in die Fritteuse stellen.
  12. Der Reihe nach die verschiedenen Typen des Frittiergutes frittieren: Das Frittiergut im Teig wenden und z.B. mit einem Spiess Stück um Stück langsam in die Fritteuse legen. Darauf achten, dass die Stücke nicht am Frittierkorb ankleben. Nur soviel Stücke in die Fritteuse geben, dass die Temperatur nicht zu stark absinkt. Je nach Typ und Grösse des Frittiergutes ca. 3 - 5 min frittieren. Die Panade sollte goldgelb werden.
  13. Den Frittierkorb aus der Fritteuse nehmen, etwas durchrütteln und das Frittiergut auf Haushaltpapier stürzen, kurz abtropfen lassen und auf das Backblech im Ofen geben
  14. Warten bis das Oel wieder 190 Grad heiss ist und mit der nächsten Portion gleich verfahren
  15. Die Tempura mit Blattsalat, Limettenschnitzchen und einem odere mehreren Dips (Ingwer-Knoblauch, Meerettich-Mirin, Tempurasauce, Mayonnaise, Tartarsauce, Ketchup, Chillisauce etc., etc. ) servieren
  16. Ingwer-Knoblauch-Dip:
    1. 🅐1 EL sehr fein gehackter Ingwer
    2. 🅑1 EL sehr fein gehackter Knoblauch
    3. 🅒3 EL Mirin
    4. 🅓3 EL Sojasauce
    5. 🅔alle Zutaten gut verrühren
  17. Meerettich-Mirin-Dip:
    1. 🅐1 EL fein geriebener und fein gehackter, frischer Meerettich
    2. 🅑3 EL Mirin
    3. 🅒3 EL Sojasauce
    4. 🅓alle Zutaten gut verrühren
An error occurred
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Super! Sie haben sich erfolgreich registriert.
Super! Ihr Konto ist vollständig aktiviert und Sie haben jetzt Zugang zum gesamten Inhalt.