nach dem Rezept "Nüa Metmamuang" von Wanphen Heymann-Sukphan aus dem Buch "Die Poesie der thailändischen Küche"
Anzahl Personen: 4Gesamte Kochzeit: 60 min
  • 600 gr. Rindsfilet
  • Erdnussöl
  • Je 1 rote und 1 gelbe Peperoni
  • 4 Jalapenos
  • 6 Frühlingszwiebeln
  • 3 Schalotten
  • 4 Knoblauchzehen
  • 16 frische Shitake-Pilze
  • 1 Tasse Cashewnüsse
  • 4 EL Sojasauce
  • 1 EL Fischsauce
  • 1/2 halbe Tasse Rindfonds
  1. Das Rindsfilet in mundgerechte Stücke schneiden
  2. Die Peperoni schälen, den Strunkansatz und die Kerne entfernen und in mundgerechte Stücke schneiden
  3. Die Jalapenos halbieren, den Strunkansatz und die Kerne entfernen und die Hälften in feine Ringe schneiden
  4. Die Enden der Frühlingszwiebeln abschneiden und gut rüsten. Dann der Länge nach in feine ca. 5 cm lange Streifen sschneiden
  5. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und fein hacken
  6. Die Pilze gut waschen und das Ende des Stieles abschneiden
  7. 1 EL Erdnussöl in eine Wok-Pfanne geben und erhitzen
  8. Die Cashewnüsse bei 3/4 Hitze im Oel rösten bis dass sie beidseitig goldgelb sind. Mit einem Schaumlöffel aus der Wok nehmen, auf Küchenpapier etwas trocknen und warm stellen
  9. Nochmals 1 EL Erdnussöl in die Wok geben und erhitzen
  10. Die Rindsfiletwürfel in der Wok auf allen Seiten scharf anbraten. Mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Warm stellen
  11. Evt. noch etwas Oel in die Wok geben und die Schalotten und den Knoblauch bei mittlerer Hitze kurz anbraten.
  12. Nun nacheinander die Peperoni, die Jalapenos und die Pilze in den Wok geben und unter gelegentlichem Rühren ca. 5 min bei 3/4 Hitze gut anbraten
  13. Die Sojasauce und die Fischsauce dazugeben. Mit Pfeffer würzen
  14. Die Frühlingszwiebel gut unterrühren und alles mit dem Rindsfonds ablöschen
  15. Abschmecken und servieren
An error occurred
Willkommen zurück! Sie haben sich erfolgreich angemeldet.
Super! Sie haben sich erfolgreich registriert.
Super! Ihr Konto ist vollständig aktiviert und Sie haben jetzt Zugang zum gesamten Inhalt.